decsenfritjaples

 

  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

zwillinstiege intro mZwillinsstiege, Affensteinpromenade, Bergsteig
Eine Wanderung von Mittelndorf nach Schmilka - mit vielen Höhepunkten

Hier stelle ich eine weitere Wanderung vor, die an unserem Stammquartier in Mittelndorf an der Panoramastraße zwischen Bad Schandau und Sebnitz beginnt und über wunderschöne Pfade und Wege durch das Elbsandsteingebirge nach Schmilka führt. Dabei genießt der Wanderer neben großen Aussichten auch echte Herausforderungen und kleine feine Sehenswürdigkeiten des Nationalparks Sächsische Schweiz.

Höhepunkte sind dabei zweifelsohne die Durchsteigung der Zwillingsstiege (Achtung, nicht jedermanns Sache, im Zweifel durch die Wilde Hölle aufsteigen!), der Besuch der Idagrotte am Frienstein und des kleinen Pavillons auf dem Kleinen Winterberg. Immer wieder wird der Wanderer mit sehr schönen Fernsichten belohnt.

Ausgangspunkt / Endpunkt
Mittelndorf / Schmilka Elbufer
(Man kann natürlich auch auf einem kürzeren Weg zurück wandern – das sind aber imkmer viele Kilometer und Stunden mehr!)

Die Führe:
Wir begeben uns von Mittelndorf auf den Panoramaweg in Richtung Schaarwändeweg, biegen aber schon bald rechtshaltend auf den Kirnitzschbergweg ab in Richtung Kirnitzschtal, Nasser Grund. Von dort geht es aufwärts zur Zwillingsstiege und über diese auf die Obere Affensteinpromenade. Der folgen wir in östliche Richtung vorbei an der Idagrotte bis zum Kleinen Winterberg. Hier gibt es einen Kleinen Abstecher – siehe GPS-Track und Bildbericht – auf den Oberen Fremdenweg und diesen dann schließlich auf den Großen Winterberg. Von hier steigen wir den Bergsteig ab nach Schmilka.

Länge/Dauer:
ca. 16,5 km, ca. 700m Aufstieg, ca. 860 m Abstieg, Gehzeit etwa 6 (gemütliche) Stunden

Anforderung:
Eine schwere Wanderung, die absolute Trittsicherheit erfordert. Knackpunkt ist eindeutig die Zwillingsstiege. Wer sich die nicht zutraut, sollte die Variante durch die Wilde Hölle nutzen, um auf die Affensteinpromenade zu gelangen. Im Winter teilweise sicherlich heikel! Schneeketten für die Schuhe empfehlenswert.

Karten: 
Schrammsteine·Affensteine 1 : 10 000: Lichtenhainer Wasserfall - Großer Winterberg. Wanderkarte der Sächsischen Schweiz Kleiner Zschand 1 : 10 000: Kuhstall - Hinteres Raubschloss. Wanderkarte der Sächsischen Schweiz

 Download der GPX-Datei dieser Wanderung

Hier einige Bildeindrücke mit weiteren Erklärungen von unserer Begehung im Juni 2016:

Kirnitzschbergweg zum Nassen Grund im Kirnitzschtal Markierung des Kirnitzschbergweges, am Ende weglos Zwillingsstiege, im mittleren teilweise senkrechten Abschnitt Zwillingsstiege, letzter Abschnitt zum normalen Gehgelände

Blick aus der Zwillingsstiege nördlich zurück in den Talkessel Blick von der Affensteinpromenade auf die Zwillingsstiege Felsentor auf der Affensteinpromenade kurz vor der Idagrotte Idagrotte am Frienstein,  das schmale Felsband ist der Zustieg

Pavillon auf dem Kleinen Winterberg, einem Hirsch gewidmet Ankunft und Rast  am Gasthaus auf dem Großen Winterberg Bergsteig vom Großen Winterberg abwärts nach Schmilka Schmilka’sche Mühle, eine historische noch arbeitende Mühle

 Die Tour in der Übersicht - teilweise erhebliche Schwankungen im Track wegen der Nähe zum Felsen:

Empfohlene Links Elbsandsteingebirge

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!