decsenfritjaples
  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

auf dem gipfel honigsteinTour 06/2017
Der Honigstein im Trailrunningschritt

Nach einem furiosen Jahresstart war es in diesem Jahr mit dem Besuch des Elbsandsteingebirges plötzlich sehr sehr flau. Andere Interessen waren wichtiger, Zeit fehlte, das Wetter hat nicht optimal gepasst … bis dann Volker am 20.07. anrief und fragte, wie es denn am kommenden Samstag aussähe, Abfahrt 4:30 Uhr, gegen Mittag wolle er zurück sein. Da gab es nichts zu überlegen – es sah gut aus!

Allerdings sollte es nicht zum Klettern gehen – Trailrunning war angesagt! Wo kann man in unserer Region intensiver Höhenmeter in knallharten An- und Abstiegen trainieren, wenn nicht in den engen wilden Schluchten des Elbsandsteingebirges.
Gegen 6:00 Uhr setzten wir uns in Hohnstein in Bewegung um fast eine Stunde später schweißgebadet am Honigstein anzukommen. Nun, und genau der ist der Grund, warum dieser kurze Beitrag nicht unter Laufsport, sondern im Tourenarchiv erscheint. Denn hier sind wir nicht vorbei: Volker gestand, dass er die Besteigung free solo über den (wirklich sehr einfachen) Alten Weg (I) fest im Programm hatte.
Herz, was willst du mehr!
Hier ein paar Bildeindrücke, die überwiegend von Volker Roßberg stammen, und unsere Tour in der Übersicht:

 Auf dem schmalen Band zwischen Türkenkopf und Honigstein Trinkrucksack statt Klettergurt – solo im Alten Weg am Honigstein Volker gegen 7 Uhr in der Morgensonne als Tageserster auf dem Gipfel Gipfelfoto auf dem Honigstein – Volker hatte doch glatt ein Stativ bei

Gipfelbucheintrag vor der Kulisse des Talwächters und der Basteifelsen Leider verschwommen – Volker im 1. Durchgang der Schwedenlöcher Lohn der Mühen – tolle Aussicht in den Wehlgrund am Pavillon Und wann kann man das schon erleben – einsam auf der Basteibrücke

Morgenstimmung im Elbtal, Blick von der Bastei zum Wartturm Schwedenlöcher, zweiter Durchstieg, jetzt geht es an die Substanz Und hier, im flachen Aufstieg aus Stadt Wehlen, bin ich stehend k.o. Verdiente Pause nach mehr als drei Stunden im Herrmann in Rathen

blick von der brandaussicht

Meine Aufzeichnung mit Garmin Oregon 700, mit der durch die Landschaft bedingten Streuung:

Danke Volker für diese tolle Idee und einen zwar sehr harten, aber herrlichen Morgengenuss einer großartigen Landschaft!

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup und Fürst-Pückler-Pokal, die großen regionalen Laufserien
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus
    Mehr erfahren
  • KSV Quackensturm e.V., die Sektion des Deutschen Alpenverein e.V. in Cottbus
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!