German Czech English French Italian Japanese Polish Spanish
  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

Tourenarchiv 2016

Meine Touren in das Elbsandsteingebirge 2016

waltersdoreferhorn intro mTour 11/2016
Waltersdorfer Horn und Rabentürmchen oder Fünfzigste und Erste

Folgen des Cottbuser Oktoberfestes waren in diesem Jahr nicht nur leichte Kopfschmerzen wegen diverser Maßkrüge, sondern auch zwei Kletterjubiläen. Denn am Rande dieses rauschenden Festes fragte Wiese, ob wir denn eine gemeinsame Klettertour planen könnten, seine Freundin Diana würde das Klettern gern probieren, gemeinsam hätten wir doch gute Erfahrungen mit Neueinsteigern. Na, aber immer!
Zusammen mit der Wettervorhersage war das eine herausragende Aussicht auf das Wochenende um den 23. September 2016.

Es beginnt mit der fünzigsten ...

intro mTour 10/2016
Bennohöhle und Gipfeljagd - Almuth unter Tage und Steffen im Überhang

An Klettern hatten wir ehrlich gesagt nicht gedacht, es sollte an diesem 10. September eigentlich viel zu heiß werden. Steffens Anfrage beim Stammtisch war also einerseits überraschend, andererseits aber doch angenehm willkommen – warum nicht! Und wenn es denn schon so heiß ist, dann lass uns in Bielatal fahren, meinte ich, da sind die Wege kurz und der kühlende Getränkekiosk ist gefühlt immer sehr sehr nah. Gesagt, getan – erfreulich, dass viele andere Kletterer genau so denken wie wir – oder ist das das Bielatalproblem???

Im Bielatal ist eben immer Gedrängele

intro mTour 09/2016
Sandstein extended - Urlaub in Mittelndorf

Nachdem es so ausgesehen hatte, als ob wir mit Almuth keinen gemeinsamen Urlaub in diesem Sommer finden würden, war da plötzlich doch eine Woche vakant. Was also tun? Warum in die Ferne reisen, wenn das Schöne doch so nah liegt. Und so ging es, wie so oft, in das Elbsandsteingebirge. Wer nun denkt: ach je, schon wieder, die kennen doch alles … Das ist weit geirrt, irgendwie kennt man nie alles und irgendwie geht es, vermeintlich Gekanntes neu zu entdecken. Neun irre Tage in einer bekannten und doch wieder unbekannten Welt.

Neun Tage im Sandstein

portalturm intro mTour 08/2016
Zwillingsstiege, Obere Schleuse und Portalturm – 4 Tage Sandstein

Ein um zwei Tage verlängertes Wochenende, das war der Plan, wenn längerer Urlaub schon nicht drin ist. Und unsere Pläne waren kühn, sie reichten sogar bis in das Alpenvorland. Aber warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute tatsächlich so nah liegt – die Sächsische Schweiz.
Da gibt es noch genug zu entdecken oder zu wiederholen!
Also rollten wir mit Almuth am 24. Juni einmal mehr nach Mittelndorf.

4 Tage im Sandstein

intro bielatal mTour 07/2016
Hoch hinaus im Bielatal

Nach dem Bielatal-Desaster vom Mai hatte ich mir eigentlich geschworen, mich da so schnell nicht wieder blicken zu lassen. Leicht gesagt, wenn man bei 50% Regenwahrscheinlichkeit in Form von Gewittern ein Gebiet sucht, das man schnell wieder verlassen kann!  Und außerdem kannten Katrin und Steffen, mit denen wir an diesem 05. Juni 2016 unterwegs sein wollten, dieses größte Klettergebiet der Sächsischen Schweiz noch nicht. Nun gut, dachte ich, wer wagt, gewinnt.
Mein Unterkiefer klappte schon runter, als wir gegen 9:30 Uhr auf den eigentlich hoffnungslos überfüllten Parkplatz rollten, nicht einmal die Hälfte der Plätze war vergeben …

Überraschung Bielatal

heidewand mTouren 05 und 06/2016
Klasse – Pfui – Supi!

„Habt ihr Männertag schon was vor? Wollen wir klettern?“
Ich dachte, ich höre nicht richtig, als Volker mich das am Telefon gefragt hat, waren wir doch gerade erst mit Maria kletternd unterwegs gewesen. Schon diese Tour hatte seinen Klettereinsatz vom Vorjahr um 100% getoppt. Ja, wir hatten schon was vor, nämlich Klettern mit Steffen und Katrin, und klar können wir auch zu sechst fahren, umso lustiger würde es doch werden. Und so stand einem ruhigen, sportlichen und schönen Männertag 2016 nichts mehr im Wege …

Zwischen Einsam und Wahnsinn

rabentuermchen mTour 04/2016
Lebt denn der alte Quackensturm noch?
(Melodie vom Holzmichel verwenden!)

Waren das Zeiten! Es liegt nun etwa 15 Jahre zurück, dass wir gemeinsam mit Volker nebst Nachwuchs Maria und Paul kletternd in die Felsenwelt gezogen waren, Gipfel gesammelt, Abenteuer erlebt, uns „Quackensturm“ genannt - und, und, und - haben! Aber Leben ist keine Konstante: Kinder aus dem Haus, andere Interessen, andere Verpflichtungen, wenig Zeit …
Dann aber kürzlich Volkers Anfrage, ob ich am 25.04., einem Montag, kurzfristig frei machen könne! An diesem Tage gäbe es ein halbwegs hinnehmbares Wetterfenster und, ich dachte ich höre nicht richtig: Maria ist da!

Unterwegs als Urquackensturm

intro mTour 03/2016
It’s raining again!

Tour Nummer 3/2016 sollte es werden: die ultimative scharfe Kletterzeit! Lange im größeren Kreis geplant  waren das Wochenende 15.-17.04.2016 gewählt, gebucht und alle erforderlichen Bitten an die Wettergötter abgesendet. Bei den Wettergöttern muss allerdings formell etwas falsch gewesen sein – denn die Wetteraussichten waren alles andere als rosig. 30% Niederschlagwahrscheinlichkeit gehen zwar, bei Schauerneigung ist die Trefferquote aber eben mal bei gut 100%.
Wir waren optimistisch und gemeinsam mit Almuth, Katrin und Steffen, später auch Fechi, vor Ort.
Blöderweise goss es schon beim Frühstück am Samstag in Strömen …

Was bei Regen so geht ...

intro rauenstein mittelTour 02/2016
… und die Jahreszweite ganz behutsam

Dieser Beitrag könnte auch heißen: aller guten Dinge sind Drei! Denn nach unserer Tour in Richtung Häntzschelstiege und unserer Jahresersten 2016 war auch unsere dritte alleinige Klettertour mit Almuth eine eher „gemütliche“. Spät entschlossen, spät gestartet, erst gegen Mittag kleines Frühstück im Cafe Schreiber in Pirna – kein Wunder, dass wir da erst gegen 13 Uhr am Rauensteinmassiv, dem Ziel dieses Ostermontags, standen. Dass wir da nicht allein waren, versteht sich von selbst: Ostern, Sonne, warm – Goethes Osterspaziergang gleich hatte es gefühlt tausende bunte Menschen nach draußen gezogen.

Unterwegs am Rauenstein

intr mTour 01/2016
Jahreserste im Schnelldurchlauf

Da sind dann mal wieder Winterferien – nur der Winter ist wieder einmal nicht hier! Selbst in den nahen Mittelgebirgen sind weder Ski noch Rodel gut. Dazu das Wetter: stürmischer Wind, immer wieder Regen, unangenehme Temperaturen – was tun? Nun, einfach das klitzekleine Wetterfenster nutzen – der 03.02.2016 schien ein halbwegs hinnehmbarer Tag zu werden: sonnige Abschnitte, erträglicher Wind, 5°C – da könnte man doch glatt …

Klettern ... ???

Verwandte Beiträge

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup und Fürst-Pückler-Pokal, die großen regionalen Laufserien
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus
    Mehr erfahren
  • KSV Quackensturm e.V., die Sektion des Deutschen Alpenverein e.V. in Cottbus
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!