decsenfritjaples

logo kontur

 

 

Auf der Osterspitze BrandgebietTour 11/2009
14. und 15.. August .2009
Der Älteste, der Erste und 4 Tanten

Fast jede Woche sitzen wir mit Peter Balke, dem ältesten der Bierfreunde, am Stammtisch zusammen. Der 71-jährige, Kind unserer Region, hat einige Berichte über Wanderungen und Klettersteige in den Alpen auf Lager, unser Elbsandsteingebirge jedoch kennt er nicht.
Oder sagen wir mal so: kannte er bis dato nicht.
Denn am 14. und 15.08.2009 war es soweit. Es ging zum Klettern in die Sächsische Schweiz. Wiese war als weiterer erfahrener Kletterer im Team.

Fechi mit Tochter Maria, Carmen, unser Wirtshaussternchen Christina, Peters Enkelsohn Lucas und am Samstag auch noch Thomas Kobbe — schon waren wir eine lustige Gruppe, die ein gutes Kletter- und Abendprogramm garantierte.
Am späten Nachmittag des Freitags stand unser Ältester dann tatsächlich staunend auf seinem ersten Sachsengipfel, dem ersten Gipfel des Brandgebietes, der Osterspitze. Glückwunsch!
Und danke an Carmen, die auf diesen bergseitig etwas quackigen Gipfel keine Lust hatte, und uns das  Gruppenfoto beschert hat.
Peter sollte aber nicht nur Quacken kennenlernen, sondern tatsächlich unser schönes Sandsteingebirge erleben. Und wo könnte man das eindrucksvoller und schöner tun, als in den Schrammsteinen.
Nach einem schweißtreibenden Anstieg in das Klettergebiet an der Schrammsteinaussicht nahmen wir mit Peter, Lukas und Wiese, zunächst den Übergangsweg (III) auf den Vorderen Torsteinkegel in Angriff. Das ist ein sehr schöner Anfängerweg, der doch schon etwas Mut erfordert und den Kletterer im Finale mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Zum Beispiel auf unsere anderen Kletterfreunde, die die nebenstehende Tante bestiegen.
Peter und Lukas hatten jetzt also endgültig ihr erstes Gipfeldebüt, hatten Mut und Können bewiesen und sollten nun das „echte" sächsische Bergsteigen erfahren.
Was wir mit Wiese bis dahin nicht geahnt hatten: wir auch (mal wieder)!

Gipfel Tante und Christina Carmen Maria 4625 Tante Gipfel Schrammsteine 4626 Mittlerer Torstein Alter Weg erster Kamin 4627 Mittlerer Torstein Ausstieg Alter Weg 4628

Mittlerer Torstein Seydesche Variante 4629 Vorderer Torsteinkegel Übergangsweg 4630 Vorderer Torsteinkegel Gipfelbucheintrag 4631 Elbtal und Tante vom Vorderen Torsteinkegel gesehen 4632

Es sollte auf Wieses Vorschlag über den Alten Weg (I) auf den Mittleren Torstein gehen, klassisch sächsisch durch Kamine und Risse, über Wandstufen und durch Schluchten. Leute: der Weg ist wirklich nur eine Eins und heute würde ich ihn mit dem Seil auf den Rücken durchlaufen.
Weil ich ihn jetzt kenne! Am Samstag aber sind wir auf diesem herrlichen hohen aber furchtbar zerklüfteten Gipfel herumgeirrt und haben den Weg und den eigentlichen Gipfel gesucht. Peter muss gedacht haben, er ist im falschen Film! Alle Achtung, dass er das alles mitgeturnt hat!
Als wir nach weit über einer Stunde dann endlich alles klargemacht hatten und abgeseilt waren, fiel vermutlich nicht nur mir der Unterkiefer runter: Wir standen im Felskessel zwischen Mittlerem und Hohem Torstein und es gab keinen Rückweg zu unseren Sachen. Das stand in keinem Kletterführer! Mit der weiteren Abseilpiste wären wir tief unten im Tal gelandet.
Da blieb nur eins: eine 30m-Querung durch eine senkrechte Wand auf der Seydeschen Variante zum Alten Weg des Hohen Torsteins. Die ist zwar gut zu klettern und auch nur eine II*, aber die einzige mir bekannte Zwei des gesamten Gebirges mit einem Ring! Kein Wunder, denn furchteinflößend ist dieser Quergang, wenn man ihn nicht kennt, allemal.
Als wir dann nach stundenlanger Bergfahrt wieder an unseren Rucksäcken angelangt waren, hatten wir ein Bergabenteuer wie selten in der Tasche Die Luft war für diesen Klettertag raus — aber mit Peter und Lukas waren zwei neue Liebhaber für das sächsische Bergsteigen gewonnen.
Erkenntnis dieser Tage: Alter schützt also vor Klettersucht nicht! Peter, es kann aufgehen zu größeren Taten ;)

Gipfel dieser Tour
Osterspitze - Alter Weg II
Vorderer Torsteinkegel - Übergangsweg III
Mittlerer Torstein - Alter Weg I

Empfohlene Links Elbsandsteingebirge

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!