decsenfritjaples

 

  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

140Tour 14/2008
31. August 2008
Klettern ohne Wettersturz

Fast wäre der August ohne einen Klettertag vergangen. Fast! Denn gegen 10:30 Uhr des 31.08.2008 sitze ich dann doch endlich mit Ralf Hanke im geliebten Sandstein, und dann auch noch auf einer vortrefflichen Quacke, der Ameisenwand. Wenig später sind wir auf der Ameise und genießen den herrlichen Blick in das Polenztal und zurück auf Hohnstein. Der Weg hierher hat sich also doch gelohnt!

Für Ralf ist dieser sächsische Klettertag der erste nach seiner Alpentour mit Jens Brand. Wer diese Homepage regelmäßig verfolgt weiß, dass es da ein doch recht dramatisches Erlebnis gegeben hat. (Klick hier Große Zinne - Dibonakante) Aber um es deutlich hervorzuheben: mit dem Gipfel der Großen Zinne über die Südwand, den Paternkofel über die Nordnordwestkante und zwei herrlichen Klettersteigen hatten die beiden dann doch noch richtig Gipfelglück.
Nun, und heute hatte Ralf Glück in Sachsen, denn an einen Wettersturz war hier absolut nicht zu denken. Im Gegenteil, herrliche Spätsommersonne begleitete uns auf den Weg von den ersten beiden Tagesgipfeln zum nächsten Ziel als wir - ja als wir an der Steinbruchnadel vorbeikamen.
Die war ich beim Kletterkurs mit Bernd Arnold 2007 erstmals über den Schartenweg, ein Bilderbuchriss, VI*, geklettert und damals hatte ich - leichtsinnigerweise - gesagt, dass ich die jederzeit vorsteigen würde. Nun wollte ich sie Ralf zeigen, stand also davor - und was das Vorsteigen betrifft, war mir dann doch etwas flau im Magen ;)
Ralf jedenfalls hat die richtigen Worte gefunden, ich das richtige Knotenmaterial gegriffen und wenig später den Zug aus der Spreize in den Riss gemacht .. ich war unterwegs ... und irgendwann später saßen wir beide im Reitersitz auf dem schmalen Gipfel. Ein herrliches Gefühl, eine solch großartige Linie gestiegen zu sein! Das Tagesfinale übernahm dann Ralf, er stieg den Alten Weg auf den Gipfel "Berken von der Duba-Wacht" vor. Und das ist ein Gipfel, auf den jeder Sachsenliebhaber mal sollte - der Blick von hier über die Sächsische Schweiz ist einfach nur traumhaft schön.
So war also August als Klettermonat gerettet und irgendwie ist neue Kraft für weiterte und sicherlich auch etwas schwerere Touren geschöpft worden.

Auf der Ameise im Brandgebiet Einstieg in den Alten Weg an der Berka-von-der-Duben-Wacht 	Auf der Berka-von-der-Duben-Wacht Steinschluchtnadel, Alter Weg VI

Empfohlene Links Elbsandsteingebirge

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!