decsenfritjaples

logo kontur

Die Quacken im Zittauer Gebirge
oder besser:
Das Zittauer Gebirge - ein Quackenparadies

Als wir im April 2002 gemeinsam mit Maria und Volker Roßberg versehentlich auf dem "Blauen Turm" saßen, den es laut Kletterführer gar nicht gab (Hier der damalige Bericht), hatten wir sie bestiegen: unsere erste Quacke! Wer die Geschichte dieser Webseite kennt, weiß, dass sie später genau aus diesem Grunde entstanden war und aus dieser Schnapsidee dann sogar die Cottbuser Sektion des Deutschen Alpenverein e.V. erwachsen ist.
Die Quacken selbst aber waren aus unseren Blicken geraten. Bis dann das Jahr 2009 kam, ein Tagestripp in warmer Ostersonne uns mit Volker Roßberg und Familien ins Zittauer Gebirge führte und wir abermals vor einem Gnubbel standen, von dem uns ein Gipfelbuch und eine Abseilöse anlächelten. Da mussten wir hoch, diesmal nicht versehentlich, diesmal absichtlich.Besteigung des Kleinen Kelch Zittauer Gebirge Quacke

Wir waren auf der Quacke "Novice" gelandet, fanden das alles recht amüsant und hatten die Idee, doch demnächst mal gezielt nach Zittau zum Quackensammeln zu fahren. Leider war daraus nichts geworden, Volkers Terminkalender ist einfach zu voll.

Ich konnte von de Idee aber nicht ablassen. Ich begann zu recherchieren, denn es gab zwar Listen der Quacken, aber keine Angaben, wo man sie den finden könnte. Schon schnell kam Licht ins Dunkel, mit Hilfe des Internets und der guten Karten von Rolf Böhm und der Kletterführer von Jürgen Schmeißer wurde ich schnell fünfig - und dann kam der Durchbruch: denn bei Jürgen Schmeißer gibt es auch, nicht im Buchhandel vertrieben, einen "Quackenführer"

Mit dem in der Hand lag die Quackenwelt offen. Und so war en wir zunächst mit Dirk Wiesner, im Juli und Oktober dann auch mit Christine Selle, quackenkletternd im Zittauer unterwegs. Und ich hoffe sehr, noch oft, auch mit anderen Kletterfreunden, den Weg in die Zittauer Quackenwelt zu finden.

Dieser Bereich der Homepage soll nun zukünftig den Quacken gewidmet sein.
Das soll ein kleiner Beitrag sein, Eindrücke von den Quacken zu vermitteln und vorhandene Quellen vielleicht insoweit zu ergänzen, als ich versuchen werde, die Quacken schrittchenweise mit GPS-Daten zu versehen, damit eins aufhören kann: das sinnlose Zerlatschen der Landschaft bei der teilweise hoffnungslosen Suche nach den niedlichen Teilchen. Ich bin also dankbar für jeden Hinweis, jedes Foto, jede Koordinaten, die ihr beisteuern könnt.   > Klick hier, um direkt zur Liste der (bisher erfassten) Zitauer Quacken zu gelangen <

Und: Quacken sind nicht zu unterschätzen!
Klar handelt es sich um kleine untergeordnete und mitunter ziemlich grüne feuchte Teilchen, aber das heißt nicht, dass man da problemlos rauf und vor allem auch wieder runter kommt. Bei mancher Quacke hebt der Durchschnittskletterer nicht mal vom Boden ab, bei anderen gibt es keine Abseilösen und selbst das Zurückklettern von nur wenigen Metern kann zur wahren Abenteuerfahrt werden.

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines langjährigen Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg. Erfahre hier u.a. mehr über tolle Bergtouren und "verrückte" Ultraläufe.
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup – die große regionale Laufserie im Südosten Brandenburgs und im Nordosten Sachsens, mit bis zu 22 Wertungsläufen im Jahr
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus - unbedingt zu empfehlen: gute Unterkünfte und gutbürgerliche Küche
    Mehr erfahren
  • Freunde des gedoppelten Bulin, kurz: FDGB. Die Webseite des KV FDGB, einer tollen Truppe Berliner Kletterer, mit lesenswerten Beiträgen
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!