decsenfritjaples

logo kontur

rennsteiglauf-das-logoziel r 2011 grossRennsteiglauf
Der Kultlauf - der Lauf meines Lebens!

22. Mai 1981: gemeinsam mit Steffen Große saßen wir im Raum 301 der 3. POS in Eisenach, dem damaligen Nachtquartier vor dem Lauf,  und hatten ihn vor uns: den so begehrten GutsMuths-Rennsteiglauf über 75 km. Einmal wenigsten sollte diese Riesenstrecke bewältigt werden. Und als ein Läufer auf  der Luftmatratze neben uns erzählte, dass er bereits das dritte Mal "die Lange" mache, versanken wir vor Ehrfurcht fast im Boden. DREIMAL dabei! Wahnsinn!
Was so richtig auf uns zukam, wusste keiner von uns: die längste Trainingsstrecke hatte vierzehn Tage zuvor gerade mal 32 km betragen ...

Nach ca. 10 Std. 30 min war es geschafft! Fertig, aber glücklich war das Ziel erreicht und fortan galt: nach dem Lauf ist vor dem Lauf! Denn aus diesem "einen Mal" wurde eine Sucht nach diesem wunderbaren Lauf!

bish-rennsteigAus dem Kultlauf der DDR ist heute eine der größten europäischen Laufveranstaltungen geworden, die mit Laufstrecken von 21 km bis 75 km, Kinderläufen, verschiedenen Wanderstrecken und attraktiven Rahmenprogrammen an den Start- und Zielorten für die ganze Familie etwas bietet.
Und so ist das Rennsteigwochenende längst zum Familienwochenende im Thüringer Wald geworden. 

Mehr als 30 mal war ich inzwischen auf dem langen Kanten am Start. Das diese Laufjahre ihre großen und kleinen Geschichten haben, versteht sich von selbst. Einige findet ihr hier. Viel Spaß

 Karte + Höhenprofil

Rennsteigsprüche - Rennsteiglieder

 

r 1981  

Foto links: 23. Mai 1981: Bei meinem ersten Rennsteiglauf gemeinsam mit Steffen Große am Grenzadler bei Oberhof, damals km 52. Sieben Stunden waren schon um, mehr als drei für 23 km sollten noch folgen.

 

 

Foto rechts: Und nach 20 Jahren, 19. Mai 2001: Gemeinsam mit Berg- und Lauffreund Volker Roßberg am Gr. Inselsberg,  ich auf meinem 21. Langen, Volker bei seinem 11. Lauf.

 

r 01


 

r2016 intro mRennsteiglauf 2016
Wenn einmal nichts läuft!

Alle Ultraläufe haben etwas gemeinsam: egal, ob 170, 70 oder 50 km – sie müssen erst einmal gelaufen werden. Das weiß man und mit entsprechendem Respekt steht man an jedem Start. Hat man freilich solch eine Schrumme wie den JUNUT in der Tasche, kann man durchaus lockerer wenige Wochen später auf den Rennsteig blicken: ca. 100 km kürzer, 4000 hm weniger … und dazu jahrelange Erfahrung auf dieser Strecke … der wird zwar nicht einfach, aber sauber abgespult!

Mit dieser Einstellung bin ich am 21.05.2016 an den Start gegangen, locker los gelaufen, Zielzeit 9 Stunden … doch dann kam km 22!

Der lange Marsch nach Schmiedefeld

r2014 intro mittelVom Jägerstein(ultra) über den Rennsteiglauf in die Heilanstalt

Als wir gemeinsam mit Christiane ca. 24 Stunden nach meinem Zieleinlauf beim Rennsteiglauf 2014 die Heilanstalt verlassen haben, war trotz allem klar: ein tolles Rennsteigwochenende liegt (mal abgesehen von der total verregneten Rückfahrt, die da noch vor uns lag) hinter uns.

Bereits am Donnerstag waren wir auf Wunsch von Christiane in unser Stammquartier nach Schmiedefeld gerollt, um den Freitag nicht nur für Anreise und Vorbereitung, sondern auch für ein „bissele mehr Thüringen“ nutzen zu können. Dass das ausgerechnet der Schneekopf sein sollte, kam mir mehr als entgegen …

Zum Rennsteiglauf-WE 2014

Rennsteighymne - Rennsteiglied - Rennsteigsprüche

Lachen, Lieben, Rennsteiglauf hör‘n im Leben niemals auf!

Das ist nur einer von vielen Sprüchen, Mottos, Weisheiten, die sich um den Rennsteiglauf ranken. Bei manchen muss man schmunzeln, bei anderen schüttelt man den Kopf. Und doch gehören sie alle irgendwie dazu.
Hier findest du eine Sammlung von Rennsteigsprüchen und -mottos, dazu den Text der Rennsteighymne, des Rennsteigliedes und des Rennsteig-Schneewalzers.

Solltest du selbst einen Rennsteteigspruch kennen, gefunden haben oder wie auch immer: ich würde mich über die Zusendung freuen > Kontaktformular!

Zu den Sprüchen und Liedern

Verwandte Beiträge

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines langjährigen Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg. Erfahre hier u.a. mehr über tolle Bergtouren und "verrückte" Ultraläufe.
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup – die große regionale Laufserie im Südosten Brandenburgs und im Nordosten Sachsens, mit bis zu 22 Wertungsläufen im Jahr
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus - unbedingt zu empfehlen: gute Unterkünfte und gutbürgerliche Küche
    Mehr erfahren
  • Freunde des gedoppelten Bulin, kurz: FDGB. Die Webseite des KV FDGB, einer tollen Truppe Berliner Kletterer, mit lesenswerten Beiträgen
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!