decsenfritjaples
  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Home
  • Andere Aktivitäten
  • Laufsport

intro-laufsportVon Hause aus sind wir Hobbyläufer und es ist schon merkwürdig, dass das Thema Laufen eher eine untergeordnete Rolle auf dieser Homepage spielt. Aber es soll eine Rolle spielen!
rennsteiglauf das logoNein, nein, bei den vielen Trainings- und Wettkampkilometern soll es hier keine langweildenden Reporte geben. Auf dieser Seite werden wir über das Besondere, die Höhepunkte unseres Laufsports berichten, nämliche einige Fotos,  Berichte
oder Videos  zu/von außergewöhnlichen Läufen veröffentlichen.

Organisiert sind wir übrigens hier:
Rennsteiglaufverein e.V.
Deutsche Ultramarathon Vereinigung e.V.
ultralaeufe-aldo-bergmannKlettersportverein Quackensturm e.V. Sektion des deutschen Alpenverein e.V.
Unterstütztz wird der regionale und überregionale Laufsport insbesondere durch Gestaltung und Betreuung der Webseiten der regionalen Laufserien
Niederlausitz-Cup und Fürst-Pückler-Pokal
sowie der Webseite der
Deutschen Ultramarathinvereinigung

fischland-darß-zingst-ultramarathon-prerow1. Fischland-Darß-Zingst Ultramarathon
oder: Die Härte des Flachlandes

Sind es nun dumme oder rechte Zungen, die da behaupten, dass ein Ultralauf im Flachland schwerer sei, als in den Bergen? Denn da gäbe es keine Bergab-Erholungsphasen. Letzten Endes muss das jeder für sich selbst entscheiden, der eine mag es so, der andere so! Ich jedenfalls habe mit dem 1. Fischland-Darß-Zingst Ultramarathon über 109 km mit vermeintlich 163 hm erlebt, wie hart so eine Flachland-Schrumme sein kann.

Im Zweierteam rund um den Bodden

intro ottonenlauf kOttonenlauf
Auf dem Selkestieg durch den Harz

Oje, diesen Lauf habe ich dann mal so richtig unterschätzt! Dabei waren die Überlegungen glasklar: etwas kürzer als der Rennsteigsupermarathon, weniger Höhenmeter und viele lange Bergabpassagen – der wäre doch in ca. 8:30 Stunden zu erledigen! Dachte ich! Aber ich hatte die Rechnung ohne ihn gemacht – den Ottonenlauf selbst!

Ab auf den Selkestieg ...

intro kWiBoLT 2017
Ein Start – ein Aus – und ein großes Finale

Es ist bereits die vierte Nacht dieses Rennens. Gemeinsam mit Volker haben wir soeben den letzten VP bei km 295 verlassen, 25 knallharte Kilometer liegen noch vor uns. Verdammt steil geht es aufwärts zum Drachenfels, Volker kann vor Schmerzen in den Füßen kaum noch auftreten. Wie oft waren wir schon so gemeinsam unterwegs – und doch ist es heute anders.
„Na gut, dann sing mir jetzt was vor!“, meint er und ich muss lächeln. Wenn er diesen Humor noch hat, dann ist alles gut!

Die Wege nach Bonn

intro kTeuflischer Hexenritt
Mit Wut im Bauch quer durch den Harz

Als der Race-Director kurz vor dem Start um 7 Uhr in Osterode fragte, wer denn meint, nach 24 Uhr ins Ziel zu kommen, habe ich neben wenigen anderen die Hand gehoben. Klar hatte ich mit 17 Stunden für 108 km geliebäugelt, aber ob das klappen würde …
Nun war es schon gegen 4 Uhr, ich stand hoch über Thale, die Morgendämmerung setze ein. Voller Wut im Bauch begann ich, eine professionelle Mountain-Bike-Downhill-Piste talwärts zu rutschen …

Wenn Ultralaufen zu Frust wird ...

Verwandte Beiträge

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup und Fürst-Pückler-Pokal, die großen regionalen Laufserien
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus
    Mehr erfahren
  • KSV Quackensturm e.V., die Sektion des Deutschen Alpenverein e.V. in Cottbus
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!