decsenfritjaples

logo kontur

Unsere Touren im Zittauer Gebirge

Hier findest du Berichte unserer Touren in das und durch das Zittauer Gebirge. Mindestens einmal im JAhr versuchen wir einen Abstecher in dieses kleine aber wundervolle Gebirge, nicht nur um unserem Namen alle Ehre zu machen - dem Besteigen von Quacken ;)

Auch für diesen Bereich der Webseite gilt: viel Spaß beim Schmökern und vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung oder auch Hilfe für dich dabei - z.B. zum Auffinden der begehrten Quacken!
Wenn Du Daten zuarbeiten kannst/möchtest, dann nimm einfach Kontakt zu mir auf!

An der Oybinaussicht am TöpferUnverhofft, unverhofft und unverhofft 
Jahreswechsel 2013/2014

Das mit dem Jahreswechsel 2013/2014 war bei uns eine schwere Geburt! Daran, dass er stattfinden würde, gab es keinen Zweifel! Die Frage war nur sehr lange, wie!? Denn unser ursprüngliches Vorhaben, wie in den letzten Jahren bei unseren Freunden in Mittelndorf zu feiern, war wegen der dortigen Betriebspause geplatzt. Viel zu späte Bemühungen um andere Ziele waren erfolglos. Es sah verdammt nach einer Wohnzimmerparty aus, als in den Weihnachtstagen unverhofft das Handy klingelte:  Anrufer Kottmarschenke!

Dreifach unverhoffter Jahreswechsel

Zittauer Gebirgslauf vor dem StartVon fehlenden Abseilösen und kühnen Sprüngen
27. und 28.04.2013 im Zittauer Gebirge

26.08.1980: Gipfel „Drei Tische“ bei Jonsdorf im Zittauer Gebirge.
In einer abenteuerlichen Aktion hatten wir gemeinsam mit Steffen den Gipfel erreicht. Mit einer Feuerwehrfangleine in der Hand, ein richtiges Seil hatten wir damals nicht, suchten wir die Abseilöse. Es gab keine!  Mist, wie kommen wir hier wieder runter!?
27.04.2013, fast 33 Jahre später, wählen wir genau diesen traditionellen Gipfel wegen der damaligen Ereignisse erneut als Ziel unserer ersten neuzeitlichen gemeinsamen Tour im Zittauer Gebirge, heuer bestens ausgerüstet.
Mit einem  guten Kletterseil in der Hand, nun haben wir eins, suchten wir – abermals – die Abseilöse. Verdammte Kiste: es gibt immer noch keine!

Doch wir mussten da runter, denn Start war 9 Uhr

Töpferbaude Terrasse JubelGewittersturm
an der Töpferbaude
Zwei tolle Junitage im Zittauer Gebirge

Als sich am Samstag kurz nach 18 Uhr die Wirtsleute ver abschiedet und uns allein auf der Töpferbaude zurück gelassen hatten, war die seit langem zu beobachtende Gewitterfront ran. Es schepperte und krachte, und es ging ein Hagelschauer nieder, wie er im Buche stand. Nur gut, dass wir das Geschehen sicher aus dem Zimmer beobachten konnten. Das Fechi und Christiane den anschließenden Starregen genutzt haben, um zu duschen, lassen wir hier einfach mal weg ;)

Erlebe mit uns den Hagel

Verwandte Beiträge

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines langjährigen Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg. Erfahre hier u.a. mehr über tolle Bergtouren und "verrückte" Ultraläufe.
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup – die große regionale Laufserie im Südosten Brandenburgs und im Nordosten Sachsens, mit bis zu 22 Wertungsläufen im Jahr
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus - unbedingt zu empfehlen: gute Unterkünfte und gutbürgerliche Küche
    Mehr erfahren
  • Freunde des gedoppelten Bulin, kurz: FDGB. Die Webseite des KV FDGB, einer tollen Truppe Berliner Kletterer, mit lesenswerten Beiträgen
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!