decsenfritplrues

logo kontur

 

 

Klettersteig alipner Grat Der Klettersteig
"Alpiner Grat" bei Oybin

Um Klettersteige zu gehen, muss man nicht bis in die Alpen reisen, wir haben sie praktisch auch vor der Haustür.
Nein, gemeint ist nicht die Sächsische Schweiz, gemeint ist hier das Zittauer Gebirge. Dort gibt es gegenwärtig zwei erlebenswerte Klettersteige, hier stellen wir den "Alpinen Grat" bei Oybin vor.
Die wichtigsten Informationen findest Du im nachfolgenden Text, einen Eindruck von diesem Steig vermitteln die zahlreichen Fotos. Viel Spaß!

Zugang: Vom Parkplatz wenige Meter oberhalb der Rosensteine/Abzweig Hain den nach oben führenden Wanderweg folgen, an der Kreuzung nicht zur Oberen Felsengasse/Muschelsaal aufsteigen, sondern dem Weg folgen, bis der Zustieg etwas im Wald versteckt markiert ist.
Aus der anderen Richtung gelangt man über den Korseltweg und Wiesenweg zum Einstieg.

Über Holzstufen dann in wenigen Metern zum Einstieg.
N 50° 50.066 E 014° 45.086

Schwierigkeit: schwer - volle Klettersteigausrüstung empfehlenswert.

Höhenunterschied: 64 m
Gesamtlänge: 96 m
Aufstiegsdauer: 30 min (Angabe am Einstieg - geht in Ordnung)

Abstieg:  Man kommt genau in der Oberen Felsengasse an und kann von dort problemlos zum Parkplatz zurück steigen.
Für Geocacher lässt sich dieser Klettersteig ideal mit dem Geocache GC1HQ68 verbinden.

Karte: Rolf Böhm, Wanderkarte des Zittauer Gebirges, Westlicher Teil, ISBN 3-910181-11-2

Bilder, neu hinzugefügt nach einer Begehung vom 01. Juli 2021
(Beschreibungen direkt am Bild)

Korseltweg bei Oybin  Hinweistafel Klettersteig Alpiner Grat  Einstiegswand Klettersteig Alpiner Grat  Almuth Bergmann im Klettersteig Alpiner Grat

Alpiner Grat Oybin  Begehung Klettersteig Alpiner Grat  Quergang im Klettersteig Alpiner Grat  Eisenklammern im Klettersteig

Steilstufe im Klettersteig Alpiner Grat  Aldo Bergmann  Bergsteigen im Alpinen Grat  Aldo Bergmann im Klettersteig Alpiner Grat

Gipfelbuch Klettersteig Alpiner Grat  Block mit Gipfelbuch Alpiner Grat  Drahtseilsicherung  Bergsteigen bei Oybin

Bergsteigerin Almuth Bergmann  Mönchskanzel bei Oybin  Überblick Klettersteig Alpiner Grat  Almuth Bergmann Obere Felsengasse bei Oybin

 



 

Bilder des ursprünglichen Beitrages bis 2021

Hinweisschild Alpiner Grat  Kathrin Wiesner am Alpinen Grat  Einstieg Alpiner Grat  Einstiegsblock Klettersteig  Klettersteig Alpiner Grat  Johanna Wiesner im Klettersteig

Bilder 1 und 2:
Dieser Wegweiser ist bei richtiger Annäherung unübersehbar und weist wenige Meter aufwärts zum Einstieg der Steiganlage. Dort ist dann ausreichend Platz zum "Ankleiden" und/oder wie hier, um an anderen Frauen herumzuspielen ;)

Bilder 3 und 4:
Blick vom Einstieg nach oben und auf die ersten Metern über einen geneigten Block.

Bilder 5  und 6:
Eindrücke aus der ersten Hälfte der Steiganlage, aufgenommen von der Aussichtplattform der oberen Felsengasse.

Aldo Bergmann Oybin  Alpiner Klettersteig  Dirk Wiesner und Peter Balke  Am Gipfelbuch Alpiner Grat  Dirk Wiesner im Klettersteig Alpiner Grat  Peter Balke an der Mönchskanzel

Bilder 7 bis 9:
Eindrücke aus der oberen Hälfte der Steiganlage, ebenfalls aufgenommen von der Aussichtplattform der oberen Felsengasse.

Bild 10:
Ankunft am Gipfelbuch, wenige Meter unterhalb des Ausstieges. Übrigens ist diese Steiganlage auch als offizielle Quacke gelistet.

Bilder 11 und 12:
Wiese auf den letzten Metern zum Ausstieg und dann eine der beiden Ausstiegsmöglichkeiten, über die Umzäunung der Aussichtsplattform. (Die offizielle Version geht wohl rechts an den Felsen vorbei)

Unterwegs im Klettersteig Alpiner Grat

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2022

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.