decsenfritplrues

logo kontur

Spreeradweg Berlin Brandeburger TorAuf dem Spreeradweg - Teil 2
Von Cottbus zur Spreemündung in Berlin

Nachdem wir im Sommer 2013 dem Fluss der Spree von ihrer Quelle auf dem Kottmar bei Eibau bis in unsere Heimatstadt Cottbus gefolgt waren, nahmen wir in unserem bewährten Team im August 2014 den "Rest" in Angriff - die ca. 250 km von Cottbus bis zur Mündung in die Havel in Berlin-Spandau.

Die ersten Kilometer kennen wir, die letzten durch Berlin werden graulig - ich bin ehrlich: auf das Radfahren hatte ich mich gefreut, aber viel erwartet hatte ich von der Tour nicht.
Das war falsch - wie sich von der ersten bis zur letzten Minute herausstellen sollte. Aber lies selbst und begleite uns auf unserem zweiten Teil entlang unseres Heimatflusss in die deutsche Hauptstadt.

Unser Team:Christiane und Frederik Selle, Max und Aldo Bergmann

Tourdatum: 04.08.2014 bis 07.08.2014 und 19.08.2014

Gesamtstrecke: 251 km
An- und Abstiege - unbedeutend.

Zu den Tracks: Alle dargestellten Tracks sind von „Verfahrern“ und „Abstechern in Restaurants und zu Geocaches“ bereinigt, enthalten aber, soweit darauf hingewiesen, die Führen zu unsren Hotels. Alle Gesamttracks sind hingegen komplett bereinigt und stelen den Spreeradweg in unser gefahrenen Variante dar.

Gesamtübersicht unserer Tour von Cottbus zur Spreemündung

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter

download track

 

Hier geht es zum Download - Der Spreeradweg komplett, wie von uns gefahren, von der Quelle bis zur Mündung

 

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm®

Genieße dein Leben!

 

 

 

 

 

 

 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2021

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.