de cs en fr it pl ru es

logo kontur

Im Ziel des Kammlaufes 2022Mein Debüt beim Internationalen Kammlauf Klingenthal-Mühlleithen

Als Steffen mich während unserer Skitage in Schmiedefeld gefragt hatte, ob ich Lust habe, mit ihm ein verlängertes Skiwochenende Ende Februar im Erzgebirge zu verbringen, er habe für den Kammlauf gemeldet, würde aber nicht starten, da er nicht gut drauf sei, wir könnten aber ein paar Skitouren machen, meinte ich leichtsinnig: na klar, aber starte du ruhig trotzdem, denn dann starte ich über 26 km. 

Das war dann wieder mal etwas leichtsinnig Dahergesagtes. Skifahren ja, Skiwettkampf nein! Das war einer meiner langjährigen klaren Standpunkte, gegen den auch manch anderer Sportfreund nicht angekommen war, ich habe wegen meiner nicht ganz so guten Sehkraft wahnsinnig Respekt vor dem schnellen Gedrängelte in der Loipe. 

Aber gesagt war gesagt und so glitten wir Ende Februar, am ersten Nachmittag unter katastrophalen Schneebedingungen, dank Neuschnee und Frost aber täglich besser werdend, viele Kilometer über die Kammloipe des Erzgebirges rund um Klingenthal. Unter anderem war es über 40 km nach Johanngeorgenstadt und zurück gegangen, Steffen hatte sich alle Mühe gegeben, mir die Knackpunkte der Wettkampfstrecke des Kammlaufes zu zeigen, ein anstrengender Aufstieg nebst rasanter kurvenreicher Abfahrt am Rammelsberg wurde gleich mehrfach geübt. 

Parkplatz Kammloipe Klingenthal  Kammloipe bei Klingenthal  Kammloipe Klingenthal Mühlleithen  Kammloipe Rammelsberg

Auf der Kammloipe bei Klingenthal  Kammloipe bei Carlsfeld  Loipenhaus Johanngeorgenstadt  Kammloipe Erzgebirge

Dann kam Tag X und: Steffen war nicht gut drauf! Er wollte gar nicht erst starten. Nach einigem Hin und Her war klar, dass er wenigstens losfahren und sehen würde, was ginge.

Pünktlich um 10 Uhr war er bei frostiger Loipe und strahlendem Sonnenschein unterwegs, dreißig Minuten später ging es für mich, vorsichtshalber ganz hinten im Feld, das Startareal als Letzter verlassend, los. Die Bedingungen waren wahnsinnig gut, die glitzernde Loipe war perfekt, mein Ski war griffig und schnell, zu schnell! Nach ca. drei Kilometer  eine rasante Abfahrt, mutig gehockt in die Kurve, dann jedoch nervenverlierend geradeaus in den Wald. Nicht passiert, weiter war es gegangen, es lief und es lief immer besser. War das ein Spaß!

Nach etwa 11 km kam mir Steffen entgegen, verdammt, er hatte also aufgegeben, vermutlich würde er irgendwo auf mich warten. Aber er war nirgends und als ich schneller als gedacht ins Ziel rutschte, stand er freudestrahlend da: er hatte am Wendepunkt meiner Strecke aufgeben wollen, aber kurzerhand war das Kontrollzeichen auf seiner Nummer angebracht worden, er solle doch die 26er-Strecke finishen. Genau das hatte er erfolgreich getan, war natürlich kurzzeitig als Sieger der 50er-Distanz angezeigt worden, wurde sofort korrigiert, leider nicht fotografiert!
Schön, dass dieser Streckenwechsel im laufenden Wettbewerb bei dieser Veranstaltung so unkompliziert möglich war! 

Jetzt aber war er, waren wir, richtig gut drauf! Man war das ein tolles Abenteuer, neben meinem Debüt auf Ski im Erzgebirge und bei einem Skiwettkampf, einfach schöne Tage im Winter.

Beim abendlichen Siegesrotwein wurde dann die eine und andere Idee gesponnen, klar, die Euphorie! Mal sehen, was die Zeit noch bringen wird. 

Aldo Bergmann und Steffen Große  Steffen Große Kammlauf 50 km  Blockstart beim Kammlauf   Kammlauf, die Startblöcke werden gefüllt

Kammlauf Startblock 26 km  Kammlauf Ziel in Klingenthal Mühlleithen   Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen  Urkunde Teilnahme am Internationaler Kammlauf

Aufzeichnung der Wettkampfstrecke 26-km (tatsächlich knapp 27 km) mit Link zum Download

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter

download track button

Im Downloadbereich dieser Webseite findest du unter Skisport weitere Tracks dieser Tage im Erzgebirge, unter anderem die Rücktour des nachfolgenden Tracks von Johanngeorgenstadt nach Klingenthal, eine kurze Aufwärmrunde über 12 km vom Loipenhaus Klingenthal zum Rammelsberg und zurück und kurze knackige Touren zwischen Klingenthal und Muldenberg.

Hier noch der Track unseres ersten Teils einer 40-km-Tour von Klingenthal nach Johanngeorgenstadt, die Rückfahrt ist aus technischen Gründen getrennt aufgezeichnet worden.

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter

Zum Downloadbereich Skisport

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2022

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.