decsenfritjaples

logo kontur

doebern mittelStöbern in Döbern oder
Wieder neue Autos für Christiane

Der Plan war perfekt: Männertag sollte einmal mehr Klettertag mit Volker sein. Ein feiner Zug durch das Brandgebiet mit tollen Gipfeln war geplant, gepaart mit Sonnenbad für die Frauen in der Hängematte und Männertagsbier im Brandhotel.
Als der ersehnte Klettertag dann endlich heran war, rollten zwar rundum die Radfahrer auf die traditionellen Männertagsrunden, aber wir nicht nach Sachsen. Regen, Kälte, Nässe, - da ging nichts!
Nicht ärgern, man kann es ja ohnehin nicht ändern – aufgeschoben ist nicht aufgehoben – aber was nun aus diesem Tag machen?
Nun, dann gehen wir halt nach Döbern stöbern!

Denn erfreulicherweise hatten umsichtige Geocacher in der alten Glasmacherstadt Döbern eine alte Industrieanlage entdeckt und hier einen Lost-Place-Geocache mit mehreren spannenden Stationen gelegt. (GC5284C)

Nachdem wir gemeinsam mit Christiane, Max und Freddy zunächst etwas schwer ins Spiel gekommen waren – man muss sich immer erst einmal mit der Denkweise desjenigen anfreunden, der den Cache legt – hatten wir dann einige Stunden Spielspaß mit kniffligen und teilweise auch sehr sportlichen Herausforderungen. Ihr wisst, hier darf nicht zu viel verraten werden, deswegen sollen wieder einmal die Bilder für sich sprechen:

Im Objekt der Begierde, wohl einem ehemaligen Betriebsteil des VEB Glaswerk Döbern. Diese riesige Halle zeugt aber auch von einer Geschichte dieses Werkes nach dem Ende der DDR. Immer wieder überraschend, wie Objekte verlassen werden - hier ein noch gut erhaltenes Büro mit zahlreichen Unterlagen Objektbegehung - naja, zugegebenermaßen stehen nicht immer alle Türen offen, dafür meistens Fenster ;)

Typisch für Lost-Place-Geocaches: Elektroräume, die dann auch noch eine unüberschaubare Fülle von Versteckmöglichkeiten haben. Bei diesem Cache hatte der Owner eine geniale Idee! So modern die Bauwerke auch sind - es reichen wenige Jahre des Verfalls, schon beginnt die Natur, sich ihr Terrain zurück zu holen. Hier erkennt man die Klasse dieses Geocaches - für den Telefonjoker braucht man nicht einmal das eigene Handy ;) Sichtweisen - in das und aus dem Loch

Jedenfalls war das ein derart schönes und abwechslungsreiches Spiel, dass wir mit Christiane am Samstag Döbern gleich nochmals angesteuert haben, da die gleichen Owner einen weiteren Lost-Place-Geocache mit dem Namen „Hier kannst du ganz in Ruhe stöbern“ platziert hatten.
Was wir hier erleben durften, was der Hammer schlechthin!
Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, was passiert, wenn ein sogenannter Lager – oder Restverkauf bankrott macht und die Inhaber gehen, ohne um sich um die Reste der Reste zu kümmern? Bestimmt nicht, warum auch! Wir bis dato auch nicht, aber nun standen wir in genau solch einem Objekt. Mit offenem Mund bestaunten wir eine Hinterlassenschaft, die Zweifel am Verstand der Menschen, die hier einst verantwortlich waren, aufkommen lassen.
Schaut Euch einfach die Bilder an.

 Auf dem Gelände eines ehemaligen Resteverkaufs, das offensichtlich auch anderen Zwecken gedient hat. Vor der Halle ein paar Gasmasken und Zubehör der Zivilverteidigung - in der Halle: alles voll! Christiane, dieser kleine Feigling - wollte einfach die Gasmaske nicht aufsetzen ;) Gleich drei neue Autos standen auf dem Gelände zur Auswahl, der Revolutionscabrio, dieser nette Trabant ...

... und dieser feine rote Moskwitsch ;) Reiche Produktauswwahl in den Hallen, neben kugelsicheren Westen, Kampfanzügen, Pflanztöpfen zum Beispiel auch Plattenspieler ... Christiane kann sich nicht entscheiden - originalverpackte Glückwunschkarten für jeden Anlass! Und zum Abschluss einmal mehr - Kunst am Lost Place - so freudig war der hier gespielte Geocache auf jeden Fall!

Der Geocache selbst ist übrigens ein sehr gutes Spiel, wie im Vorobjekt vom Männertag mit kniffligen aber fairen und sauberen Verstecken, selbst in dieser Welt des Zerfalls.

Bleibt zusammenzufassen, dass Männertag und das folgende Wochenende eigentlich dann doch noch sehr gut gerettet waren – nur Klettern wäre mir deutlich lieber gewesen.

Hinweis: Die Links zu den Caches sind nur mir Account bei geocching.com und zudem nur durch Premium Member zu lesen. Spoiler sind vermieden.

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines langjährigen Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg. Erfahre hier u.a. mehr über tolle Bergtouren und "verrückte" Ultraläufe.
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup – die große regionale Laufserie im Südosten Brandenburgs und im Nordosten Sachsens, mit bis zu 22 Wertungsläufen im Jahr
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus - unbedingt zu empfehlen: gute Unterkünfte und gutbürgerliche Küche
    Mehr erfahren
  • Freunde des gedoppelten Bulin, kurz: FDGB. Die Webseite des KV FDGB, einer tollen Truppe Berliner Kletterer, mit lesenswerten Beiträgen
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!